Nach Dänemark 2015 und Norwegen 2016

Weltspitze: Die Finnen im Glück

Können 5,5 Millionen Finnen1 irren, wenn Sie „behaupten“, die glücklichsten Menschen der Welt zu sein? Wohl nicht, aber dazu später mehr. In Finnland leben dem am 14. März in Rom (Italien, Platz 47) veröffentlichten UN-Bericht „World Happiness Report 2018“ zufolge die glücklichsten Menschen.2 Die Deutschen belegen nun Platz 15 von insgesamt 156 gerankten Ländern. Es ging gegenüber 2017 immerhin einen Platz nach oben. Dem aktuellen Weltglücksreport liegen weltweit erhobene Umfragedaten zu Einkommen, Lebenserwartung, sozialer Unterstützung, Freiheit und Großzügigkeit sowie dem Grad der Korruption zugrunde.

 

Schwerpunkt des aktuellen Reports und daher recht lesenswert: das Thema Migration. Schaut man auf die Top 11-Liste der Länder mit den glücklichsten Immigranten in ihrer neuen Heimat, findet man darin die „Top 10-Länder des Glücks“ wieder. Und auch bei den „foreign-born“ Befragten liegt Finnland in Führung (zum Vergleich „foreign-born“ in Deutschland: Platz 28). Wieso? Lesen Sie im World Happiness Report hier auf 172 Seiten oder – etwas spekulativer – hier:

Finnland ist Wellness pur

1:2 und 1:3. Die Zahlen kommen Ihnen bekannt vor? Mag sein. Ganz genau 1:2,5 ist das Verhältnis von Saunen zu Finnen. 2,2 Millionen Saunen für 5,5 Millionen Finnen.1 Gesaunt wird streng getrennt nach Geschlechtern, Ausnahme ist der Saunagang innerhalb der Familie, solange die Kinder noch klein sind. „Löyly“ (Aufguss), „Vasta“ oder „Vihta“ (Bündel frischer Birkenzweige) nicht vergessen. Das Intensivpflege-Patienten-Verhältnis im Universitätsklinikum Helsinki liegt übrigens bei 1:1 bis 1:2. So soll es sein.

Finnland ist Gleichberechtigung

Schon 1907 erteilte Finnland als erstes Land Europas Frauen das aktive und passive Wahlrecht. Mit Erfolg: Frauen zogen erstmals in ein Parlament – Weltpremiere!

Finnland ist Natur pur

Über 180.000 Seen (10% der Landfläche Finnlands) und Wälder (86% der Landfläche3: überwiegend Kiefer, Fichte und Birke4 ) prägen das dünnbesiedelte (16 Einwohner/km², vergleiche Deutschland 231 Einw./km²) finnische Festland.

Finnland hat für alles eine Weltmeisterschaft

(Ehe-)Frauentragen5, Schlamm-Fussball, Mücken-Erschlagen in Pelkosenniemi, Luftgitarre-Spielen, Gummistiefel-Werfen, Handy-Werfen... Die Letztgenannten passen irgendwie auch zusammen: Bevor Nokia (na, klingelt’s?), vormals Papierfabrik, legendäre Mobilfunktelefone zusammenschraubte, machte das Unternehmen noch einen kleinen Exkurs in die Gummistiefelproduktion (Nokia Galoscher)6.

 

Finnen können Kalsarikännit

Dieser Zungenbrecher steht für „Zu Hause sein, ganz allein, nur mit Unterwäsche bekleidet. Dabei ein, zwei oder auch mehr Drinks zu sich nehmen, ohne die Absicht, noch auszugehen“.7 Das können Sie ebenfalls? Schön. Aber haben Sie auch ein Wort dafür? Eben. Die Finnen haben eins: Kalsarikännit. Und das ist möglicherweise der entscheidende Unterschied – und vielleicht der Grund für Platz 1 in der Welt des Glücks.

© Fotos Markus M. Gutschow

Herausgeber: ORION Pharma GmbH, Notkestraße 9, 22607 Hamburg
Tel +49 (0) 40 / 89 96 89 - 0

Wie hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?

Empfehlen Sie uns weiter

Der Nachdruck oder die Übernahme einzelner Inhalte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet. Alle Rechte vorbehalten.